Mittwoch, 31. Oktober 2012

Yaesu FT890 - Abstimmprobleme (Anzeige "High SWR") mit AT-2 Antennentuner

Nach dem ersten Einsatz am Yaesu FT890 Antennentuner AT-2 der beim 890er den Abstimmvorgang immer mit der "High SWR"-
Anzeige abbrechen musste,stellte sich noch nicht
ganz die erwünschte Zufriedenheit ein.


Leider funktionierte der Tuner nur in den untersten 
Bändern bis 10Mhz.
Danach trat wieder das gleiche Problem auf.
Der AT-2 brach nach wenigen Sekunden des Abstimmversuchs immer den Vorgang wieder mit der bekannten "High SWR" -Meldung ab.

Also musste es dem AT-2 nochmal ans Eingeweide gehen.
Hierzu wurde der TRX geöffnet.
Es wurde zuerst der untere Gehäusedeckel demontiert.
Danach können die vier Halteschrauben des Tuners gelöst werden.


Auf der Rückseite des TRX werden nun die Halteschrauben der Kunststoffblende gelöst und diese entfernt.
Danach können die Steckverbindungen des Tuners gelöst werden.


Nachdem das Antennentunermodul AT-2 aus dem Gerät entnommen wurde,öffnete ich das Gehäuse des Tuners.
Hierzu müssen die vier kleinen seitlichen Schrauben entfernt werden und eine an der Stirnseite größere Schlitzschraube herausgeschraubt werden.


Jetzt liegt die nachzulötende Platinenseite vor.
Dort müssen die nachfolgend markierten Punkte nachgelötet werden.


Nach dem Löten funktioniert der Tuner nun auch in allen Bändern.
Wer die gleichen Probleme bei seinem Yaesu AT-2 hat,
sollte zur Sicherheit die oben abgebildeten Lötpunkte sowie auch die tstellen der Festspulen nachlöten.

Und da der Transceiver eh schon geöffnet war,wurde die defekte S-Meterbeleuchtung gleich noch gegen eine LED gewechselt.
Die weiße LED wurde mit einem 470Ohm Vorwiderstand versehen und die Anschlusskontakte abgewinkelt.
Es ist unbedingt darauf zu achten,die LED an desse
Spitze plan abzuschleifen um später eine diffuse Lichtverteilung und keinen hellen Lichtpunkt auf der Skalierung zu haben.

Der Einbau gestaltet sich sehr einfach.
Die Front wird durch Lösen der seitlichen Halteschrauben in die Servicestellung(nach vorn angewinkelt)gebracht und die Glühlampe gegen die LED getauscht.

Und so sieht das Ergebniss aus.


  

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank für den Fehlerhinweis.Bei mir waren auch die genannten ,aber auch noch weitere Lötstellen beteiligt..Nun stimmt er wieder ab....
Horst