Donnerstag, 3. April 2014

Albrecht AE550 - Kuriositäten im Schrauberalltag...oder wenn "die"Made zum Mädchen wird

Wenn man des öfteren mit asiatischer Einsteigerfunktechnik beschäftigt ist,erlebt man nicht selten Momente,bei denen man sich das Schmunzeln wegen schlecht übersetzter Manuals oder diverser höchst seltsamer Bauweisen und Verarbeitungsmacken oft nicht verkneifen kann.

Heute gehts in diesem Fall um einen Albrecht AE550 2m VHF-Transceiver.


Und bei diesem Gerät geht es weder um eine Modifikation noch um eine Instandsetzung...
NEIN es geht nur um eine Besonderheit dieses Gerätes,die aus DEM Transceiver ein "weibliches" Funkgerät machen.
Ohne mir den Zorn der weiblichen Blogbesucher auf den Hals holen zu wollen,muss die jetzt noch eine Spitze raus(Bitte verzeiht mir ;)...
Da DIE Funke eh zickte,passte die Verweiblichung
sehr gut (oh je,die Frauen unter den Lesern holen bestimmt soeben die "Bunkerwart-Voodoopuppe" raus :)...

Na dann riskiert mal einen Blick.


Noch nicht aufgefallen?


Da wurde doch glatt aus dem "Made in Korea"= Hergestellt in Korea ein "MAID in Korea" = Mädchen aus Korea.
Soviel zum Thema "Qualitätsmanagment"... 








Keine Kommentare: